Wanderweg Rothaarsteig Mann sitz bei Sonne im Wald

Rothaarsteig
Runterkommen auf dem Rothaarsteig

Weitwanderweg mitten in Deutschland

Top-Trails-Icon-Streckenlaenge

Länge

154 km

Top-Trails-Icon-Etappen Anzahl

Etappen

8

Top-Trails-Icon-Auf-und Abstieg

Auf- & Abstieg

4405 Hm / 4635 Hm

Schwierigkeit

mittel

Rothaarsteig

Die Ballungszentren Rhein, Ruhr und Rhein-Main sind nur einen Steinwurf entfernt. Auf der Landkarte! Denn wenn Du durch die riesigen Waldlandschaften auf den Höhen des Rothaargebirges unterwegs bist, liegen Lärm, Hektik und Menschentrubel Universen entfernt. Werde eins mit der Natur und spüre Dich selbst.

Der Weg

Etappe 1 Etappe 2 Etappe 3 Etappe 4 Etappe 5 Etappe 6 Etappe 7 Etappe 8
Etappe 1 Verlauf
Brilon - Willingen
Länge
23 km
Dauer
7,25 h
Brilon - Willingen

Vor dem historischen Rathaus in Brilon startet der Rothaarsteig am ersten Meilenstein. Schnell geht es aus dem Stadtkern hinein in das Naturschutzgebiet „Drübel“ und nach der Möhnequelle in den Briloner Bürgerwald, wo nach Kyrill über 30 verschiedene Baumarten in einer bunten Mischung gepflanzt wurden. Nach kurzer Rast in der Hiebammen Hütte wanderst Du hinauf zu Borbergs Kirchhof, einer kleinen Kapelle mitten im Wald. Dann überquerst Du auf schmalen Pfaden die „Ginsterköpfe“. Hinunter geht´s zum Kunstobjekt „Feuereiche“, bevor Du Dich in Bruchhausen entscheiden musst: Rast im Rosenbogen mit Mechthilds Gewittertorte oder aber Fernblick auf dem Feldstein, dem einzigen begehbaren Felsen der Bruchhauser Steine. Für beides musst Du den Rothaarsteig kurz verlassen. Zum Abschluss der Etappe bleibt der Gang hinauf auf den Richtplatz. Das mittelalterliche Gericht dort oben ist allerdings Geschichte, keiner muss mehr hängen, egal, was er auf dem Kerbholz hat. Von hier geht’s es steil bergab nach Willingen, dem Ende der ersten Etappe.

Einstieg in Brilon:
Bahnhofstraße 1, 59929 Brilon

Koordinaten:
N 51° 23' 44.128'' O 8° 34' 4.184''

Highlights

Top-Trails-Rothaarsteig-Lama-Trekking

Lama los!

Das ist doch mal ein ganz besonderer Wanderfreund. Er hat vier Beine, lange Ohren und Knopfaugen. Wer mit einem Lama an der Leine durch die Landschaft des Hochsauerlandes wandert, wird nicht nur selber zum Blickfang, sondern entwickelt auch einen neuen Blick auf die Natur. Bilder, Gerüche und Geräusche werden mit den aufmerksamen Tieren – die übrigens auch den Gepäcktransport übernehmen - intensiver wahrgenommen. Lass Dich auf der ersten Etappe des Weges begleiten.

› mehr Infos

Koordinaten:
8.639400, 51.37763

 

 

Lama los!

Das ist doch mal ein ganz besonderer Wanderfreund. Er hat vier Beine, lange Ohren und Knopfaugen. Wer mit einem Lama an der Leine durch die Landschaft des Hochsauerlandes wandert, wird nicht nur selber zum Blickfang, sondern entwickelt auch einen neuen Blick auf die Natur.

Top-Trails-Rothaarsteig-Fichtennadeleis

Feine Fichte

Der Ruf der Fichte ist nicht überall der beste. Zu viele gebe es und Stürmen hielten sie nicht Stand, so die Kritik. Wer im Waldhotel Schinkenwirt in Olsberg, das der Slow Food Bewegung angehört, allerdings mal das köstliche Fichtennadeleis probiert hat, könnte seine Meinung über die dünnen Stämmchen bald ändern. Kehre auf eine Kugel – oder zwei – auf Etappe 1 ein.

› mehr Infos

Koordinaten:
8.520455, 51.364345

 

 

Feine Fichte

Der Ruf der Fichte ist nicht überall der beste. Zu viele gebe es und Stürmen hielten sie nicht Stand, so die Kritik. Wer im Waldhotel Schinkenwirt in Olsberg, das der Slow Food Bewegung angehört, allerdings mal das köstliche Fichtennadeleis probiert hat, könnte seine Meinung über die dünnen Stämmchen bald ändern.

Top-Trails-Rothaarsteig-Sonnenuntergang

Sundowner an der Nase

Die „Nase im Wind“ ist hier Programm. Auf der gleichnamigen Aussichtsplattform auf der Tiefenrother Höhe kannst Du Dir auf der siebten Etappe die Luft um die Nase wehen, den Blick gen Nordwesten über das Siegerland streifen lassen und dazu die Ruhe zum Sonnenuntergang genießen.

› mehr Infos

Koordinaten:
8.172777, 50.817636

Sundowner an der Nase

Die „Nase im Wind“ ist hier Programm. Auf der gleichnamigen Aussichtsplattform auf der Tiefenrother Höhe kannst Du Dir auf der siebten Etappe die Luft um die Nase wehen, den Blick gen Nordwesten über das Siegerland streifen lassen und dazu die Ruhe zum Sonnenuntergang genießen.

Top-Trails-Ilsetalquelle

Magisches Wasser

Schon im Mittelalter zählte sie zu den bekanntesten Heilquellen: die Iselquelle. Auf langen Reisen pilgerten die Menschen zu ihrem Wasser. Dank ihres wertvollen Magnetwassers steht sie in einer Reihe mit berühmten Quellen in Lourdes und im Sulztal. Greif zu einem der Becher und erfrische Dich auf Etappe 7.

› mehr Infos

Koordinaten:
8.285991, 50.88667

Magisches Wasser

Schon im Mittelalter zählte sie zu den bekanntesten Heilquellen: die Iselquelle. Auf langen Reisen pilgerten die Menschen zu ihrem Wasser.

Top-Trails-Rothaarsteig-Waldhaus-zum-Forellen-Franz

Rast bei Forellen Franz

Seit mehr als 30 Jahren ist er schon hier, der „Forellen Franz“, Klemens Franz. Seine Gartenhütte mit Forellenteich hat sich über die Jahre zu einem Geheimtipp für Wanderer entwickelt. Obwohl, oder vielleicht gerade weil er nicht immer vor Ort ist und Glück haben muss, wer hier bewirtet wird. Mitgebrachte Speisen und Getränke dürfen gerne ausgepackt werden und wer zur rechten Zeit aufschlägt, bekommt sogar eine gebratene Forelle und ein kühles Getränk. Statte dem „Forellen Franz“ auf Etappe 8 einen Besuch ab.

Koordinaten:
8.186892, 50.791148

 

Rast bei Forellen Franz

Seit mehr als 30 Jahren ist er schon hier, der „Forellen Franz“, Klemens Franz. Seine Gartenhütte mit Forellenteich hat sich über die Jahre zu einem Geheimtipp für Wanderer entwickelt.

Mit dem Ranger unterwegs

Ob zum Vollmond, zum Indian Summer oder zur Seerosetour: Die Ranger Südwestfalen am Rothaarsteig nehmen Dich mit in ihre Welt. Spannende Geschichten aus erster Hand garantiert. Es passt keiner der Termine für eine feste Führung? Dann buche eine individuelle Tour entlang des gesamten Steigs.

› mehr Infos

 

Mit dem Ranger unterwegs

Ob zum Vollmond, zum Indian Summer oder zur Seerosetour: Die Ranger Südwestfalen am Rothaarsteig nehmen Dich mit in ihre Welt. Spannende Geschichten aus erster Hand garantiert.

Die Beine zum Himmel

Es schaut keiner zu, trau Dich! Sei mal wieder verspielt wie ein Kind und schaukle aus vollem Herzen. Wirf die Beine in die Luft und spüre auf der Schanzenschaukel bei Brilon (Etappe 1) dieses Gefühl unbeschwerter Freiheit.

› mehr Infos

Koordinaten:
8.575430, 51.378605

Die Beine zum Himmel

Es schaut keiner zu, trau Dich! Sei mal wieder verspielt wie ein Kind und schaukle aus vollem Herzen. Wirf die Beine in die Luft und spüre auf der Schanzenschaukel bei Brilon (Etappe 1) dieses Gefühl unbeschwerter Freiheit.

 

LOWA Schuhtipp

RENEGADE GTX® MID Ws

Unser Wanderschuh-Tipp für Deine Wanderung auf dem Rothaarsteig: Einer der wohl meistverkauften Outdoor-Schuhe Europas, speziell für Frauenfüße über einen Damenleisten gefertigt. Dieser Klassiker unter den Multifunktionsschuhen bietet ein weites Einsatzspektrum und eignet sich hervorragend für Wanderungen auf befestigten Wegen und Pfaden.

› mehr Infos zum Schuh
› zur Lowa Partnerseite

LOWA Schuhtipp

RENEGADE GTX® MID Ws

Unser Wanderschuh-Tipp für Deine Wanderung auf dem Rothaarsteig: Einer der wohl meistverkauften Outdoor-Schuhe Europas, speziell für Frauenfüße über einen Damenleisten gefertigt.

Bedrohte Tierart

Ralf Schmidt
Ranger

Als Ranger versteht Ralf Schmidt sich als Vermittler zwischen Mensch und Natur. „Dieser Beruf ist vielfältig, spannend und eben nicht alltäglich“, sagt er.

Top-Trails-Rothaarsteig-Wisent

Wisente: Willkommen zurück!

Dieses Mal sind sie gekommen, um zu bleiben. Wisente, auch als europäischer Bison bekannt, waren vor vielen Jahrhunderten einst natürliche Bewohner der Region. Doch wie so viele andere Artgenossen auch, wurden sie vom Menschen vertrieben. Im Jahr 2013 wurde am Rothaarsteig eine frei lebende Wisent-Herde wieder angesiedelt. Aktuell umfasst die Herde, die in ihre Heimat zurückkehrte, 23 Tiere. „Ich weiß ja selber nie genau, wo sie sind“, sagt Ranger Ralf Schmidt. „Dennoch oder gerade deshalb sind die zufälligen Begegnungen mit diesen imposanten Tieren immer spannend. Es begeistert mich, ihr Verhalten im Wald und auch gegenüber Menschen kennenzulernen.“ Dabei sind die Tiere mit dem mächtigen Schädel, deren Bullen bis zu einer Tonne schwer und mehr als zwei Meter hoch werden können, eher scheue Gesellen. „Aber oft findet man ihre Trittsiegel oder Hinterlassenschaften“, sagt der Ranger. Halte also auf Deiner Wanderung die Augen offen, vielleicht entdeckst Du die Herde. Wenn Du dem Glück auf die Sprünge helfen willst: Am Rothaarsteig gibt es die „Wisent-Wildnis“. Hier kannst Du auf der vierten Etappe die Tiere in einem 20 Hektar Areal, durch das ein drei Kilometer langer Wanderweg führt, beobachten.

› mehr Infos

 

Top-Trails-Rothaarsteig-Krummstab-WaldSkulpturenWeg

Natur trifft Kunst

Kunst trifft Wald – die perfekte Liaison

„Eine allzu große Macht stürzt durch ihre eigene Masse.“ Diesem Zitat von Martin Luther begegnen Wanderer auf der dritten Etappe. Es ziert die imposante Skulptur „Der Krummstab“ von Heinrich Brummack. Das 7,50 Meter hohe Kunstwerk, das auf dem Weg zwischen Schmallenberg und Bad Berleburg steht, ist eins von elf, die den „WaldSkulpturenWeg“ säumen. Auf 23 Kilometern begegnen Wanderer den Werken internationaler Künstler. Wald und Kunst, für Wolfgang Suttner die perfekte Kombination. „Im Wald ist der Kopf freier und das Herz offener für die Aufnahme von ästhetischen Strukturen und Emotionen“, sagt der langjährige Kulturleiter des Kreises Siegen-Wittgenstein, der im Beirat zur Entstehung des Weges beigetragen hat. „Die künstlerischen Gebilde schaffen einen Kontrast zur speziellen Schönheit des Waldes. Das ergänzt sich hervorragend.“ Kreis und Land hatten großzügig Mittel zur Realisierung des Projektes bereitgestellt und so war es nicht schwierig, internationale Künstler der ersten Liga für diese neue Idee zu begeistern. Verbunden fühlt sich Suttner allen Werken. „Was wohl auch daran liegt, dass ich an der Entstehung des Weges intensiv mitarbeiten konnte.“ Und doch hat er Favoriten, eben den „Krummstab“. Der Stab, der zu den bischöflichen Insignien zählt, wurde über die Jahrhunderte zum Zeichen kirchlicher Macht. „Seine Themensetzung, seine Form und Größe, aber auch sein Standort sind genial“, schwärmt Suttner.

› mehr Infos

 

Wolfgang Suttner
Kulturleiter des Kreises Siegen-Wittgenstein

Als Beirat des WaldSkulptourenWeges hat Wolfgang Suttner die Auswahl der Künstler, der Kunstobjekte und Standorte begleitet. Zudem war er langjähriger Kulturleiter des Kreises Siegen-Wittgenstein.

Service

kostenlos

Rothaarsteig – Gastgeberverzeichnis

Über 100 online buchbare Rothaarsteig Qualitätsgastgeber und Einkehrmöglichkeiten, Anreisemöglichkeiten, Rothaarsteig-Shop u.v.m.

kostenlos

Rothaarsteig – Reisemagazin

Angebote für Ihre Wanderreise auf dem Rothaarsteig. Sowohl als Strecken- als auch als Standortwanderung.

kostenlos

Rothaarsteig – Übersichtskarte

Übersichtskarten mit Entfernungsangaben, Parkplätzen, Bahnhöfen und Aussichtspunkte.

kostenlos

Rothaarsteig – Wanderpass

Loswandern, Stempel pro gewanderter Strecke sammeln und am Ende Urkunde und Pin sowie die Chance auf tolle Gewinne erhalten.

Wanderservice

Rothaarsteigverein e.V.
Johannes-Hummel-Weg 2
57392 Schmallenberg

Tel. 02974 / 4994163
(kostenfrei & tägl. von 9:00 - 20:00 Uhr)

www.rothaarsteig.de
info@rothaarsteig.de